Rauer Industrie Charme

Trend Vintage Industrial

Eine Lampe aus Kupferrohren oder ein traditionsbehafteter Ledersessel: Beim Industrial-Look trifft rauer Charme auf Gemütlichkeit.

Unbehandeltes Holz, abgenutztes Metall, unverputzte Wände: Der Industrial-Look wirkt rau und urig, aber trotzdem auch irgendwie gemütlich. Er weckt Assoziationen an offene Räume, großzügige Lofts und erzählt dabei Geschichten von längst vergangenen Zeiten.

Moderne Wohnlichkeit

Um sich den rauen Charme des Wohnstils Vintage Industrial ins Haus zu holen, muss man nicht in einer alten Lagerhalle oder einem großzügigen Altbau-Apartment wohnen. Schon einige, wirkungsvoll eingesetzte Gestaltungselemente genügen, um die moderne Wohnlichkeit dieses Einrichtungstrends hervorzurufen.

Ruhiger Minimalismus

Kennzeichnend für den Industrial-Look ist ein ruhiger Minimalismus, gepaart mit unverputzten Wänden oder unbehandelten Hölzern. Alles darf etwas unfertig erscheinen und die Oberflächen können nackt und rau wirken. Statt Perfektionismus ist Individualität angesagt. Deshalb dürfen Lackierungen hier und da gewollt abblättern, Ecken und Kanten glänzen und Metall kann an einzelnen Stellen eine fast schon rostige Optik haben. Auch am Polster von Sessel oder Sofa dürfen sich – natürlich gewollt - die Spuren der Zeit zeigen: Verblassende Farben oder kunstvoll geflickte Stellen verschaffen dem Möbelstück eine eigene Persönlichkeit.

Leuchtende Farbtupfer

Auch die Farben greifen den Werkshallencharme auf. Bei den Möbeln sind vornehmlich gedeckte sowie erdige Töne angesagt, die Wände und Böden sind oft in rustikalem Grau gehalten. Um dem Industrial-Chic mehr Modernität und Leben zu verleihen, sind einzelne, leuchtende Farbtupfer ideal. Beispielsweise eine Hängeleuchte in knalligem Rot oder Blumentöpfe in Pastelltönen wie Blau, Grün oder Rosé.

Glänzende Metalle

Für beeindruckende Kontraste sorgen darüber hinaus glänzende Metalle wie Kupfer und Silber. Besonders in Kombination mit unbehandelten Holz-Elementen kommt der Glanz der edlen Materialien voll zur Geltung beispielsweise in Form einer Stehleuchte, die aus Kupferrohren und Holz gefertigt wurde. Ebenfalls ein ideales Möbelstück, das urbane Lebensgefühl des Industriecharmes aufgreift, ist ein traditionsbehaftetes Ledersofa.

Kuschelige Schaffelle

Flauschige Teppichböden findet man in den wenigsten Wohnungen, in denen der Industrial- Style vorherrscht. Für mehr Gemütlichkeit sorgen aber durchaus einzelne, flache Teppiche oder Felle. Sehr stilvoll sehen zum Beispiel Schaffell- oder Kuhfelle aus, die auf dem Boden drapiert werden. Chic ist zudem ein Hocker, dessen Sitzfläche mit Fell überzogen ist und dessen Beine aus rustikalem Holz gefertigt wurden.

Warmer Lichtschein

Für eine Extraportion Gemütlichkeit sorgen darüber hinaus Kerzen, die in der ganzen Wohnung aufgestellt werden. Wer keine Kerzenständer besitzt, die den Industrie-Look aufgreifen, nimmt dicke Stumpenkerzen. Verteilen Sie diese wahllos, aber dennoch stilsicher im Raum. Schließlich macht dieses Unperfekte den einzigartigen Charme des Industrial-Style aus.