Intelligente Backöfen

High-Tech-Geräte in der Küche

Die neuen Statussymbole stehen nicht länger in der Garage, sondern in der Küche. Denn Hightech-Backöfen, die sich automatisch ein- und ausschalten, Braten und Muffins zugleich garen, dampfgaren und per Thermometer Garzeiten selbstständig errechnen, sind heiß begehrt.

Moderne Backöfen lassen nichts mehr anbrennen. Sie denken mit, lassen sich punktgenau programmieren und reinigen sich selbst. Außerdem sehen sie einfach schön aus, denn bei den Geräten, die heute in den Küchen stehen, trifft Design auf Hightech. Die Modelle zeichnen sich durch ein schlichtes, elegantes Design aus. Wer farblich auf dem neuesten Stand sein möchte, der wählt beispielsweise eine schwarze Backofenfront ohne Edelstahleinsätze.

Steuerung wie beim Smartphone

Eine weitere Innovation betrifft die Bedienung. Es gibt zum Beispiel Modelle, die sich wie ein Smartphone bedienen lassen. Dazu besitzt das Elektrogerät ein hochauflösendes Touch-Display, wie man es vom Smartphone und Tablet kennt. Noch einen Schritt weiter in Richtung Zukunft gehen Backöfen, die sich direkt von Smartphone oder Tablet aus steuern lassen. Einfach ein Rezept aus dem Web herunterladen und den Ofen aktivieren. Der spult das vorgegebene Programm perfekt ab und reguliert Zeit sowie Temperatur selbstständig. Ob das Gericht fertig ist, lässt sich ebenfalls aus der Ferne vom Smartphone oder Tablet aus abfragen.

Schonend garen mit Dampf

Für viele der neuartigen Funktionen haben die Hersteller auf Erfahrungen aus Versuchsküchen und von Profiköchen zurückgegriffen. Schließlich wollen viele Hobbyköche genauso perfekt kochen wie die „Großen“ am Fernsehbildschirm. Eine Funktion, die selbst Kochprofis nicht mehr missen möchten, ist die Dampfunterstützung. Für z. B. Gemüse ist das ideal: Dank der Kombination aus Dampf und Heißluft wird es bei niedrigen Temperaturen besonders schonend gegart. Selbst aufzuwärmenden Resten vom Vortag kommt das neue Verfahren zu Gute, denn der zuschaltbare Dampf wirkt beispielsweise auf eine Pizza wie eine optische und geschmackliche Frischekur.

Programme erleichtern das Kochen

Große Fortschritte gab es ebenfalls bei der Programmautomatik, die hochwertige Backöfen von heute inklusive haben. Mit ihrer Hilfe können sogar unerfahrene Köche perfekte Gerichte zaubern. Der Ofen bestimmt dank der vom Hersteller hinterlegten Einstellungen Beheizungsart, Garzeit und Temperatur. Der Hobbykoch ergänzt lediglich das Grundprogramm und je nach Gerätetyp eventuell noch Angaben zumGewicht des Gargutes. Den Rest erledigt das Gerät für ihn.

Reinigung entfällt weitgehend

Auch das Putzen nimmt der Hightech-Backofen seinem Besitzer ab. Nach dem Backen wird ein Reinigungsprogramm aktiviert – und sich entspannt zurückgelehnt. Der Ofen heizt für kurze Zeit extrem auf, verwandelt alle Reste in Asche und lässt nichts zurück. Ein anschließendes Auswischen mit einem feuchten Lappen genügt und das Gerät ist startklar und sauber für den nächsten Backvorgang.

Die Umwelt sagt Danke

Die neuen Funktionen, die ein Hightech-Backofen mitbringt, gefallen allen. Sogar dem Geldbeutel und der Umwelt. Moderne Backöfen arbeiten energieeffizient, darüber hinaus muss verbrannten und fest haftenden Essensresten nicht mehr länger mit chemikalischen Reinigungsmitteln zu Leibe gerückt werden. Selbstreinigungsprogramme wie Pyrolyse oder aktiveClean beseitigen den Schmutz wesentlich umweltfreundlicher.